Wertschätzende Kommunikation

Wertschätzende Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg

    Konflikte lösen und menschlich bleiben - ist das möglich?
    Wenn wir im täglichen Miteinander auf Einwände stoßen, sind wir meist gewohnt, das Gehörte zu interpretieren. Statt hinter den Worten die menschlichen Anliegen zu hören, verteidigen wir die eigene Position mit Urteilen und Argumenten und der Gesprächspartner wird schnell zum Konfliktgegner. Wir möchten, dass die anderen ihr Verhalten ändern. Die so gewohnte Form des Umgangs kann Beziehungen belasten oder gar beenden.
    Wertschätzende Kommunikation beschreitet einen neuen Weg, mit der Sprache bewusster und verantwortungsvoller umzugehen. Statt zu fragen ‚wer ist schuld und ‚wer hat recht werden Sie angeregt, sich ehrlich und klar auszudrücken und gleichzeitig anderen respektvoll und aufmerksam zu begegnen, indem Sie lernen

    • Gedankenmuster, die zu Ärger und Aggression führen, zu verstehen und abzubauen
    • Vorwürfe, Kritik und Forderungen nicht persönlich zu nehmen, sondern durch empathisches Zuhören zu klären, was dahinter steckt
    • den eigenen Bedürfnissen und Werten mehr Aufmerksamkeit zu schenken und sich für sie einzusetzen
    • sich so zu verständigen, dass Sie das bekommen, was Sie brauchen, ohne die Beziehung zu Ihren Mitmenschen aufs Spiel zu setzen
    • konkret umsetzbare Handlungsweisen zur Veränderung für Sie und Ihr Gegenüber zu entwickeln mit dem Ziel, die Anliegen aller im Auge zu behalten

    Der Prozess der wertschätzenden Kommunikation besteht aus dem Wechsel zwischen eigenem aufrichtigen Mitteilen und empathischem Erkunden und Verstehen des Gegenübers. Entscheidend ist dabei die Haltung, die Aufmerksamkeit auf die menschlichen Anliegen und Werte zu richten. Die dabei verwendete Sprache gibt Hinweise darauf, ob diese Haltung im Moment gelingt.

    Ziele der wertschätzenden Kommunikation

    • mehr Klarheit im eigenen Kommunikations- und Konfliktverhalten entwickeln und die Qualität von Beziehungen verbessern
    • Anliegen und Werte von anderen erkennen und ohne Manipulationen aussprechen
    • Erweiterung der Handlungs- und Entscheidungsfähigkeit
    • Präsenz und Achtsamkeit in herausfordernden Gesprächssituationen
    • mit sich selbst und anderen in Balance sein, die Leistungsfähigkeit stärken und zur Lebensqualität beitragen

    Einsatzgebiete

    • Kommunikation im Beruf, mit KollegInnen, KundInnen, Mitarbeitenden, Führungskräften
    • Verständigung im privaten Alltag, Freundschaft und Nachbarschaft, Partnerschaft und Familie

                                                                        
      Man kann dem Leben nicht mehr Tage,
                                                                             jedoch den Tagen mehr Leben geben.