Wissenswertes

Wissenswertes

Hier finden Sie Lesens- und Wissenswertes,
immer wieder aktuell ergänzt.

            Die größte Revolution unserer Zeit dürfte die Entdeckung gewesen sein, dass die Menschen durch die Änderung ihrer Geisteshaltung die äußeren Umstände ihres Lebens ändern können.
            (William James)

            Das Ziel ist dies: mich immer dahin zu stellen, wo ich am besten dienen kann, wo meine Art, meine Eigenschaften und Gaben den besten Boden, das größte Wirkungsfeld finden. Es gibt kein anderes Ziel.
            (Hermann Hesse)

            Es gibt keinen Augenblick in unserem Leben, in dem wir nicht einen neuen Weg einschlagen können.
            (Charles de Foucauld)

            Wenn man auf ein Ziel zugeht, ist es äußerst wichtig, auf den Weg zu achten. Denn der Weg lehrt uns am besten, ans Ziel zu gelangen und er bereichert uns, während wir ihn zurücklegen.
            (Paolo Coelho)

            Nicht geschehene Taten lösen oft einen katastrophalen Mangel an Folgen aus. (Stanislaw Jerzy Lec)

            Unsere Zukunft ist nicht allein das, was uns geschieht, sondern zutiefst das, an dem wir teilnehmen, indem wir sie kreieren.
            (Chris Johnstone)

            Wer andauernd begreift, was er tut, bleibt unter seinem Niveau.
            (Martin Walser)

            Es gibt keinen Irrtum. Alle Ereignisse, die wir herbeiführen, sind notwendig - so unangenehm sie auch sein mögen. Wir brauchen sie, um zu lernen, was wir lernen müssen. Keiner unserer Schritte ist überflüssig, jeder bringt uns den Zielen näher, die wir uns ausgesucht haben.
            (Richard Bach)

            Die höchste Form menschlicher Intelligenz besteht darin, zu beobachten ohne zu bewerten.
            (Jiddu Krishnamurti)

            Nimm dir die Zeit, aus einer Energie zu reagieren, die du gewählt hast, statt aus einem Impuls heraus zu reagieren, wie du ,programmiert wurdest.

            Ich kann mich darum kümmern, wie ich die Botschaft meines Gegenübers aufnehme. Die Macht liegt bei mir.

            Wenn dir nur eine Lösung einfällt, hast du das Problem nicht erkannt.

            Du hast noch nie etwas falsch gemacht, wirst auch nie etwas falsch machen. Du wirst höchstens aufgrund dessen, was du jetzt gerade lernst, dich das nächste Mal für etwas anderes entscheiden.

            You dont have to be brilliant. Its enough to become progressively less stupid.

            Macht miteinander ist, Dinge erledigt zu erhalten und dabei das eigene Leben und das der anderen zu bereichern. Erhalte das, was du willst, ohne später dafür bezahlen zu müssen.
            (Marshall Rosenberg)

            Handle so, daß die Wirkungen deiner Handlungen verträglich sind mit der Permanenz echten menschlichen Lebens auf Erden.
            (Hans Jonas)

            Falls Sie kein Offizier sind, ist eine Bitte immer wirksamer als ein Befehl.
            (Napoleon Hill)

            Die letzte der menschlichen Freiheiten besteht in der Wahl
            der Einstellung zu den Dingen.

            Was jedoch der Mensch in Wirklichkeit braucht, ist nicht ein Zustand
            bar jeder Spannung, vielmehr eine gesunde Dosis von Spannung - etwa jene dosierte Spannung, wie sie hervorgerufen wird durch sein Angefordert- und Inanspruchgenommensein durch einen Sinn.
            (Viktor Frankl)

            Wer mit sich selbst in Frieden lebt, kommt nicht in Versuchung,
            anderen den Krieg zu erklären.
            (Ernst Ferstl)

            Leute, die alles bedenken, ehe sie einen Schritt tun,
            werden ihr Leben auf einem Bein verbringen.
            (Anthony de Mello)

    Immer wenn ein neuer Schüler zum Meister kam, um bei ihm zu lernen,
    setzte sich der Meister mit ihm zusammen auf den Boden und stellte ihm einige Fragen.
    „Weißt du, wer der einzige Mensch ist, der dich im ganzen Leben nie verlassen wird?
    fragte er den Neuankömmling.
    „Nein Meister, wer ist es?
    „Du.
    „Und kennst du die Antwort auf jede Frage, die dir je einfallen
    wird? fragte der Meister weiter.
    „Nein, ich weiß es nicht. Wie lautet sie?
    „Du.
    „Und kannst du die Lösung aller deiner Probleme ahnen? fragte der Meister als letztes.
    „Nein Meister, ich gebe auf.
    „Du.
    (Anthony de Mello)